Der FC Ruswil verliert das erste Meisterschaftsspiel

Am Samstagabend spielte der FC Ruswil sein erstes Meisterschaftsspiel auswärts in Altbüron und verlor dies mit 3:0. Die letzten 10 Minuten wurden für das neue Trainerduo um Giancarlo Pascarella und Roman Bucher zum Verhängnis.

Es regnete wie aus Kübeln, als die beiden Mannschaften das Spielfeld betraten. Der sonst schon tiefe Platz in Altbüron wurde nochmals stark gewässert und es war den Spielern anzumerken, dass sie immer wieder Mühe hatten damit. Dennoch erwischten die Ruswiler den besseren Start. Nach nur gerade zwei Minuten müssten die Gäste in Führung gehen. Völlig freistehend kam Lang im Strafraum an den Ball und haute den Ball über das Tor, das hätte die Führung sein müssen. Nun zeigte sich auch die Sonne und es war ein richtig schöner Sommerabend geworden. Von Altbüron war zu Beginn nicht viel zu sehen, die Abwehr vom FC Ruswil attackierte früh und sie kamen zu ihren nächsten Möglichkeiten. Der Rückkehrer aus Knutwil, Lars Lötscher, vergab in der 15. Minute die nächste Chance auf die Führung. Danach flachte das Spiel etwas ab. Beide Mannschaften hatten doch einige Ballverluste zu beklagen und bei den Ruswiler war es anzumerken, dass nebst den Abgängen auch noch einige Spieler verletzungsbedingt fehlten. Aber die Gäste aus Ruswil spielten im ersten Durchgang deutlich besser als der Gegner und kurz vor der Pause war es erneut Lötscher, welcher zu einer guten Torchance kam, doch es das Spiel blieb torlos zur Pause.

Es fehlte am Schluss die Kraft und Konzentration um Punkte mitzunehmen.

Nach dem Seitenwechsel nahm das Team von Giancarlo Pascarella das Spiel direkt wieder in die Hand und wollte den Führungstreffer. In der 62. Spielminute kamen sie über die linke Seite in den Strafraum und der Ball kam zu Grüter, doch er scheiterte am Pfosten, viel Pech für Ruswil. Das Heimteam erwachte nach dieser Aktion aber und Peter vergab in der 64. Minute mit der ersten guten Möglichkeit nur ganz knapp. Man merkte nun aber den Mannschaften an, dass es noch früh in der Saison ist und beide nicht mehr mit gleicher Intensität spielten. Ab der 80.min kam dann die grosse Gashi Show von Altbüron. Zuerst wurde er vom Schiedsrichter noch aus dem Abseits zurückgepfiffen, doch nur 2min später bliebt der erwartete Abseitspfiff aus und Gashi schob an Nando Heller, im Tor der Ruswiler, zum vielumjubelten 1:0 vorbei. Die Gäste aus Ruswil wollte dies jedoch nicht auf sich sitzen lassen und stürmten nach vorne, doch die Kraft und Konzentration fehlte nun komplett. So kriegten sie in der 84. Minute nach einem Ballverlust im Mittelfeld durch einen Konter das zweite Tor und erneut war es Gashi der eiskalt verwertete. Das Spiel war nun entschieden, aber noch nicht zu Ende. Heinrich Meier versuchte sich noch mit einem Freistoss, aber es sollte nicht sein mit dem Anschlusstreffer. Schlussendlich sorgte der eingewechselte Koller für den Endstand von 3:0 und besiegelte die erste Saisonniederlage des FC Ruswil.

Widergutmachung im Derby gegen den FC Grosswangen ist nun angesagt.

Das Resultat am Ende sicherlich zu hoch. Der FC Ruswil war ebenwürdig bis auf die letzten 10-15 Minuten des Spiels. Es fehlte an der letzten Überzeugung im gegnerischen Strafraum und an der Torgefahr. Nun heisst es nach vorne schauen, denn am kommenden Freitag trifft man zu Hause auf den FC Grosswangen. Das Spiel beginnt um 20:00 Uhr auf dem Schützenberg und der FC Ruswil hofft auf zahlreiche Unterstützung der Zuschauer.

Die nächsten Spiele:

Fr. 26.08.2022, Ruswil-Grosswangen 20:00
Sa. 03.9.2022, Dagmersellen-Ruswil 17:00
Fr. 09.09.2022, Ruswil-Nottwil 20:00

Bericht von Silvan Stadelmann