FC Ruswil Generalversammlung

Corona geprägtes Vereinsjahr

Corona bedingt musste die ordentliche GV des FC Ruswil mittels Online-Abstimmung durchgeführt werden. Die Unterlagen und Berichte dazu wurden den Mitgliedern per Mail zugestellt. Für die Abstimmungen und Wahlen mussten sich die Mitglieder auf einem Online-Tool anmelden und konnten so ihre Stimme abgeben.

Stark eingeschränkter Meisterschaftsbetrieb

Die Spiele im Frühling bis Sommer wurden bekanntlich komplett abgesagt und es gab keine Wertung bei den Meisterschaften. So startete die Saison 2020/2021 auf dem Stand vom Sommer 2019.

Mit grossem Aufwand wurden vom Vorstand die notwendigen Schutzmassnahmen mit entsprechenden Schutzkonzepten getroffen, damit die nach den Sommerferien wieder mit dem Meisterschaftsbetrieb in die neue Saison gestartet werden konnte. Doch leider musste trotzdem kurz vor Ende diese neue Saison auch wieder unterbrochen werden.

Immerhin sieht es zumindest beim Fanionteam in der 3. Liga bis dahin sehr gut aus. Nach tollen Leistungen belegt das Team in ihrer Gruppe den ersten Rang. Jetzt hoffen alle, dass die Meisterschaft in diesem Frühling einigermassen normal fortgesetzt werden kann und das Team den angestrebten Platz für die Aufstiegsspiele in die 2. Liga erreicht. Dazu gilt es mindestens den zweiten Rang in der Gruppe zu erreichen.

Auch bei den restlichen Aktiv- und Juniorenteams konnten mehrheitlich nicht mehr alle Spiele durchgeführt werden und so stehen auch dort diesen Frühling noch einige Nachtragsspiele an. Dabei sind einige Teams sehr gut unterwegs und können in ihren Kategorien vom Aufstieg träumen, so zum Beispiel die zweite Mannschaft oder die A-Junioren. Bei anderen lief es leider weniger gut und es gilt auch sportliche Rückschläge zu verdauen.

Im Vordergrund steht aber nun sicherlich, dass für alle wieder ein geregelter Trainings- und Spielbetrieb aufgenommen werden kann.

Sonstiges Vereinsleben praktisch vollständig inexistent

Aber auch das restliche Vereinsgeschehen war vom Virus geprägt und so mussten so gut wie alle restlichen Anlässe wie z.B. das Spassturnier abgesagt werden.

Natürlich war das Ganze auch für die Vereinskasse eine herausfordernde Angelegenheit. Doch dank der sehr grossen Solidarität seitens Mitglieder, Sponsoren und Zuschauern, sowie einer konsequenten Ausgabepolitik gelang es, die Finanzen im Griff zu behalten.

Wechsel im Vorstand

Walter Schwegler hat sowohl als Clubleitungsmitglied wie auch als Juniorenobmann auf die GV hin seine Demission bekannt gegeben. Für die Clubleitung stellten sich André Grüter und Raphael Heini neu zur Verfügung. Da der Verein weiterhin ohne Präsident da steht, werden sie zusammen mit Reto Bussmann die neue Leitung bilden.

Patrick Sidler seinerseits stellte sich als neuer Juniorenobmann zur Verfügung. Alle wurden glanzvoll in ihre neuen Ämter gewählt, so dass der Vorstand wieder komplett in das neue Vereinsjahr starten kann, welches hoffentlich wieder etwas mehr vom Sport und weniger von Corona geprägt sein wird.